Medaillengewinne für den TTV Königstein

Die diesjährigen Kreis Kinder- und Jugendspiele fanden am Wochenende des 8. und 9. Juni in Obercarsdorf statt.

In der Altersklasse Jungen 11 wurde der TTV Königstein durch Ben Krause vertreten. Im Einzel gewann Ben 3 von 4 Spielen und belegte den 2. Platz in seiner Vorrundengruppe.

Im Viertelfinale hieß sein Gegner Egon Beck (SG Oelsa). Trotz großem Kampf verlor Ben knapp in 3 Sätzen.

In der Doppelkonkurrenz spielte Ben mit Maximilian Fiedler (Lok Pirna) zusammen. Nach einem Freilos in der 1. Runde gewannen sie in den nächsten beiden Runden klar gegen ihre Gegner. Somit standen Ben und Maximilian im Finale gegen Egon Beck (SG Oelsa) und Arthur Mäke (Lok Pirna). Leider konnten Ben und Maximilian die Favoriten nicht besiegen. Trotzdem war das ein sehr gutes Turnier von den beiden und konnten die Silbermedaille gewinnen.

In der Altersklasse Jungen 13 spielten Emil Landgraf, Nino Rülke und Ben Krause für den TTV Königstein. Die Vorrunde konnte leider keiner gegen die starke Konkurrenz überstehen.

Im Doppel kam es im Viertelfinale zum Aufeinandertreffen von Emil Landgraf und Nino Rülke

gegen Ben Krause und Maximilian Fiedler (Lok Pirna). Am Ende gewannen Ben und Maximilian in 4 spannenden Sätzen knapp. Im Halbfinale kam es wie schon am Vortag zum Duell Ben und Maximilian gegen Egon Beck (SG Oelsa) und Arthur Mäke (Lok Pirna) mit dem gleichen Resultat. Somit blieb ihnen die Bronzemedaille.

Franz Jäger vertrat unseren Verein in der Altersklasse Jungen 19. In der Vorrunde hieß es jeder gegen jeden. Es gab 6 Einzel für die Teilnehmer. Franz konnte 2 Spiele klar gewinnen und gegen Jonathan Schäfer (SG Grumbach) fast den 3. Sieg einfahren. Aber im entscheidenden 5. Satz war Franz knapp unterlegen. Gegen die starken Spieler Justus Juschten (SG Oesla) und Kirill Navrotskyi (Post Dippoldiswalde) konnte Franz leider nicht gewinnen.

Im Doppel mit Jonathan Schäfer gewannen beide das 1. Spiel gegen Paul Enger und Luca Hänel (beide Lok Pirna) klar mit 3:0 Sätzen. Das entscheidende Spiel gegen Felix Paul und Kirill Navrotskyi (beide Post Dippoldiswalde) sah nach 2. Sätzen nach einer klaren Niederlage für Franz und Jonathan aus. Aber in den nächsten beiden Sätzen kämpften sie sich wieder heran, sodass es in einen entscheidenden 5. Satz ging. Da hatten sie gegen die beiden Dippser aber keine Chance. Ihnen blieb nach einer starken Leistung die Silbermedaille.

Die 1. Mannschaft schafft den Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga

Nach dem Aufstieg in der Relegation der 1. Mannschaft des Tischtennisvereins Königstein in der vergangenen Saison startete das Team wieder in der 2. Bezirksliga.

Die Hinrunde lief tatsächlich besser als erwartet und konnte überraschenderweise positiv mit einem Punkteverhältnis von 10:8 abgeschlossen werden. Dabei ist zu erwähnen, dass 8 (!) Punkte hiervon durch Siege im Entscheidungsdoppel eingeholt werden konnten. Also stand die 1. Mannschaft nach Abschluss der Hinrunde auf dem 6. Platz von 10 Mannschaften der 2. Bezirksliga, Gruppe 2.

Zu diesem Zeitpunkt sah alles nach einem sicheren Klassenerhalt aus und die Mannschaft ging sehr zuversichtlich in die Rückrunde. Leider musste das Team für die restliche Saison auf den Stammspieler Steve Möller verzichten, der verletzungsbedingt ausfiel. Damit war klar, dass das Ziel Klassenerhalt nun doch wieder zu einer schwierigen Aufgabe werden würde.

Nach 3 Niederlagen zum Start der Rückrunde war der sichere Vorsprung aus der Hinrunde auch schon fast verspielt, doch dann konnte gegen den direkten Konkurrenten, Langenstriegiser SV, ein klarer Sieg mit 14:1 eingefahren werden. Wichtig war ebenfalls ein Unentschieden gegen den Tabellenvierten, TTV Luchse Riesa. Hervorzuheben ist hier die Leistung von Falk Hickmann (Ersatz aus der 3. Mannschaft), welcher an diesem Tag beide Einzel gewinnen konnte.

Da auch immer wieder die direkte Konkurrenz (VfB Hellerau-Klotzsche) im Abstiegskampf punktete, rutschte der TTV Königstein auf den Relegationsplatz, mit der Gefahr, sogar noch direkt absteigen zu können.

Und dann kam der letzte Spieltag

Für die 1. Mannschaft des TTV Königstein stand im letzten Spiel der Saison ein Heimspiel gegen den Tabellenletzten Lommatzscher SV 1923 an. Im Vorfeld war klar, dass nur ein Sieg zählen würde. Das Spiel begann erfolgreich, nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde stand es bereits 6:3 für Königstein. Ähnlich ging es weiter, nur Max verlor sein Einzel gegen die Nummer 1 aus Lommatzsch, Martin Rakette, welcher in der gesamten Saison kein einziges Spiel verlor! Somit stand am Ende ein 11:4 Sieg und es stand fest, dass der direkte Abstieg nicht mehr möglich war.

Parallel spielte der Langenstriegiser SV gegen die 4. Mannschaft des TTC Elbe Dresden. Gespannt warteten alle Spieler der 1. Mannschaft auf dieses Ergebnis und umso erfreulicher war die Nachricht, dass Elbe Dresden mit 9:6 gegen Langenstriegis gewann. Die 1. Mannschaft hat es dadurch direkt geschafft und beendet die Saison als 7. Platz.
Damit geht die Reise nächste Saison in der 2. Bezirksliga weiter!

Die gesamte 1. Mannschaft bedankt sich bei allen Mitgliedern für die tolle Unterstützung zu den Heimspielen sowie bei allen Ersatzspielern!

Jugendmannschaft des TTV Königstein ist Herbstmeister

Die Jugendmannschaft des TTV Königstein konnte sich zum Ende der Hinrunde den 1. Platz in der Kreisliga Jungen 19 sichern und somit die Herbstmeisterschaft feiern. Durch ihre gemeinschaftliche Geschlossenheit blieb unser Nachwuchsteam ungeschlagen (fünf Siege und drei Unentschieden).

Im oberen Paarkreuz spielten Franz Jäger und Florian Krause mit ihrer „langjährigen Erfahrung“ im Jugendbereich eine sehr starke Hinrunde. Florians Spielbilanz von 21:3 Siegen und Niederlagen reichte in der Gesamtbilanz aller Spieler der Kreisliga Jungen 19 zu einem sehr guten 2. Platz. Auch der 4. Platz in dieser Wertung von Franz (19:5) ist richtig stark. Die beiden sind auch ein eingespieltes Doppel und blieben in ihren 8 Spielen ungeschlagen.

Im unteren Paarkreuz spielten unsere Newcomer Florian Neumann (12:12) und Ben Krause (13:11) eine sehr ausgeglichene Hinrunde. Dabei sollte man bedenken, dass unser jüngster Spieler in der Mannschaft, Ben Krause, seine erste vollständige Saison in der Kreisliga Jungen 19 mit 9 !!! Jahren spielte. Ben und Florian konnten 3 Spiele gemeinsam im Doppel gewinnen.

PlatzMannschaftSpieleSUNSpielePunkte
1TTV Königstein853076:3613:3
2SV Rabenau852171:4112:4
3SG Grumbach851272:4011:5
4SV Bannewitz851270:4211:5
5Colmnitzer SV850361:5110:6
6TSV Reinhardtsgrimma831449:637:9
7Post SV Dippoldiswalde821557:555:11
8ESV Lokomotive Pirna811633:793:13
9SG Freital-Weißig 1861800815:970:16
10TTC 49 Freitalzurückgezogen

Die Nachwuchsmannschaft des TTV Königstein wünscht Ihnen und euch ein besinnliches, frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr.

Moritz Michel wird neuer Vereinsmeister!

Eröffnung der Vereinsmeisterschaft 2023

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft des Tischtennisvereins Königstein fand am Samstag, den 26.08.2023 statt. Leider waren diesmal „nur“ 10 aktive Mitglieder des Vereins vertreten, was zum großen Teil der Urlaubszeit geschuldet war.

Somit wurde das Doppelturnier im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die Paarungen wurden nach Spielstärke ausgelost. Gespielt wurden 2 Gewinnsätze und dementsprechend kam es zu spannenden, ausgeglichenen Spielen. Durchsetzen konnte sich am Ende das Doppel Franz Jäger/Max Michel mit 4:0 Spielen. Der 2. Platz ging an das Doppel Ronny Michel/Mathias Kaiser mit 3:1 und den 3. Platz belegte das Doppel Cicero Schünemann/Moritz Michel mit 2:2 Spielen.

Nach dem Doppel ging es zum Einzel über, welches in zwei 5er Gruppen ausgetragen wurde. Auch hier wurden die Gruppen nach Spielstärke ausgelost. Jeweils die ersten 4 Sportfreunde kamen aus den Gruppen in die Endrunde. Ausgeschieden waren zu diesem Zeitpunkt Ben Krause, welcher mit seinen 9! Jahren schon richtig gute Bälle gegen die Erwachsenen spielte sowie Cicero Schünemann (4. Mannschaft).

Somit stand das Viertelfinale mit folgenden Spielen/Ergebnissen an:

Mathias gegen Franz         3:0

Max gegen Ronny              3:0

Moritz gegen Tobias           3:0

Steve gegen André             3:2

Nun ging es zum Halbfinale über, bei welchem es zu den Spielen Steve gegen Mathias und Max gegen Moritz kam, was zeigt, dass sich die Spieler der 1. Mannschaft durchsetzen konnten. Steve gewann sein Spiel mit 3:0 gegen Mathias. Das Erstaunliche hierbei war, dass dieses Spiel bereits in der Gruppenphase stattfand und 3:1 für Mathias ausging. Damit stand Steve als erster Finalist fest. Im zweiten Halbfinale kam es dann zu einer „kleinen Überraschung“: Moritz konnte gegen Max seine absolute Bestform abrufen, traf nahezu jeden Ball, gewann mit 3:1 und zog ebenso ins Finale ein.

Das Finale hieß in diesem Jahr also Steve gegen Moritz. Auch dieses Spiel war hart umkämpft, Moritz kam sofort ins Spiel und ließ Steve in den ersten beiden Sätzen kaum eine Chance. Im dritten Satz kam Steve zwar besser rein, konnte Moritz allerdings nicht mehr stoppen – Endergebnis 3:0 für Moritz, welcher an diesem Tag von Spiel zu Spiel immer besser wurde.

Glückwunsch also an Moritz, welcher sich zum ersten Mal zum Vereinsmeister krönte und seinen Bruder damit nach 5 Siegen bei der Vereinsmeisterschaft in Folge ablöste – der Pokal bleibt also bei Familie Michel!

Der Verein bedankt sich bei den Organisatoren, Teilnehmern und Zuschauern des Turniers.

Siegerehrung Einzel

Siegerehrung Doppel

Ben Krause gewinnt Kinder- Grand- Prix

In der diesjährigen Saison des Kinder- Grand- Prix des Landkreises Sächsische Schweiz- Osterzgebirge konnte Ben Krause vom TTV Königstein den 1. Platz in der Gesamtwertung der Altersklasse 9 erreichen.

Der Kinder- Grand- Prix ist eine monatlich stattfindende Turnierserie. In dieser Saison fanden von Oktober 2022 bis Juli 2023 neun Turniere statt. Ben gewann davon drei Wettbewerbe. In der Gesamtwertung lag Ben am Ende der Saison mit 92 Punkten vor Lennart Ulbrich vom TTV Neustadt (90 Punkte) und Benno Oehme von der SG Oelsa (56 Punkte).

Der TTV Königstein gratuliert Ben recht herzlich zu diesem großen Erfolg.

Die 1. Mannschaft schafft den Aufstieg in der Relegation!

Nach einer starken Saison der 1. Mannschaft des Tischtennisvereins Königstein fand sich das Team am Ende der Saison mit nur einer Niederlage auf dem 2. Platz der Bezirksklasse, Gruppe 1 wieder. In einem spannenden Saisonfinale entschieden am Ende 3 kleine Spiele über den direkten Aufstieg der 2. Mannschaft des TSV Graupa.

Somit ging es für die 1. Mannschaft in die Relegation, um doch noch die Chance auf den Aufstieg in die 2. Bezirksliga zu wahren. Gespielt wurde diese am Sonntag, den 07.05.2023, 10 Uhr in Döbeln. Es war von Anfang an klar, dass es auf eine geschlossene Mannschaftsleistung ankommen würde, denn in einer Gruppe mit den Mannschaften Universitätsklinikum DD (2. Platz der Bezirksklasse, Gruppe 4) sowie dem Langenstriegiser SV (8. Platz der 2. Bezirksliga, Gruppe 2) standen starke Gegner auf dem Zettel.

Das erste Spiel gegen Universitätsklinikum DD war dementsprechend von Anfang an knapp und umkämpft. Nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde war der Zwischenstand 5:4 aus Königsteiner Sicht. Ähnlich spannend verlief die zweite Einzelrunde, welche mit 3:3 Spielen ausging, was für den Zwischenstand zum 8:7 für den TTV Königstein führte. Bei diesem Spielstand kommt es bekanntlich zu dem Entscheidungsdoppel, welches über den Sieg oder das Unentschieden entscheiden sollte. Unser Doppel 1 (Marcel/Max) war dementsprechend hoch motiviert den Sieg im ersten Punktspiel an diesem Tag einzufahren. In drei knappen, sehenswerten Sätzen (15:13; 12:10; 11:7) gelang Beiden tatsächlich ein 3:0 Erfolg gegen das eingespielte Doppel Wendisch/Kobisch. Schon dieser Sieg fühlte sich wahnsinnig erleichternd an und motivierte das Team schon enorm für das noch anstehende Punktspiel, welches gleich im Anschluss gespielt wurde.

Somit hieß es, das gute Gefühl und vor allem den Siegeswillen beizubehalten, um den Aufstieg im Spiel gegen den Bezirksligisten, Langenstriegiser SV, klarzumachen. Auch dieses Spiel startete mit knappen Spielen, Moritz und Steve verloren ihr Doppel, dafür gewannen Marcel/Max sowie Matthias/Tobias ihres. Marcel und Mathias verloren ihre ersten Einzel denkbar knapp, doch Max, Steve, Moritz und Tobias gewannen ihre Einzel alle klar mit 3:0 (!!!), was den Sieg klar in Königsteiner Richtung rückte – Zwischenstand 6:3. Somit fehlten also noch 3 Spiele für den Sieg und den Aufstieg. Max legte mit einem 3:0 vor, Marcel zog mit einem 3:2 Sieg zum 8:3 Spielstand nach. Nun war allen klar: Noch ein Sieg und der Aufstieg ist perfekt! Steve und Mathias verloren ihre Einzel leider knapp mit 2:3. Und dann kam Moritz: In einem starken Spiel gegen den sicheren Materialspieler blieb Moritz souverän, zog seine Sache bis zum Ende durch und holte ein 3:1 Sieg. Dies war der noch fehlende Punkt zum 9:5 Erfolg.

Wir haben es tatsächlich geschafft

und haben uns als Mannschaft am Ende doch noch für die starke Saison belohnt, in welcher jederzeit die ausgeglichene Mannschaftsleistung der Mittel zum Erfolg war. Der gesamte Verein kann stolz auf die Leistung der 1. Mannschaft sein. Und auch an dieser Stelle ist nochmal zu erwähnen, dass Steve und Moritz als Stammspieler sowie Tobias als eigentlicher Ersatzspieler (!) neu in die Mannschaft kamen. Daher ist die Leistung dieser drei besonders hervorzuheben. Zumal gesagt werden muss, dass das Ziel vor der Saison war, einen Platz in der oberen Tabellenhälfte einzunehmen. Um es anders auszudrücken: Über den Aufstieg wurde vor der Saison nicht nachgedacht! Der Dank geht hier auch nochmal an Manfred Riebe und Steffen Otto, welche den Weg am Sonntag auf sich nahmen, um die 1. Mannschaft bei der Relegation zu unterstützen. Außerdem bedankt sich die gesamte Mannschaft bei der Fahrerin des Tages, Marianne Möller!

Statistiken zur Relegation:

Einzel: Max 4:0, Marcel 2:2, Steve 1:3, Mathias 0:4, Moritz 3:1, Tobias 3:0

Doppel: Marcel/Max 2:1, Steve/Moritz 1:1, Mathias/Tobias 2:0

Die 3. Mannschaft krönt die Saison mit der Meisterschaft!

Am Freitag, den 21.04.2023 war es soweit und es kam in Heidenau zum Saisonfinale der 3. Mannschaft des TTV Königstein gegen die 3. Mannschaft des SSV Heidenau, also der 1. Platz gegen den 2. Platz der 2. Kreisliga Ost. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte unsere 3. Mannschaft lediglich 1 Punkt liegen lassen und ging somit ungeschlagen in dieses Duell. Die 3. des SSV Heidenau stand ähnlich gut da und verlor nur 1 Spiel und zwar das direkte Duell der Hinrunde gegen den TTV Königstein 3.  

Somit hätte es am Ende kein spannenderes Spiel um die Meisterschaft der 2. Kreisliga Ost sein können. Dementsprechend waren die Spieler der 3. (Falk Hickmann, Leon Müller, Jürgen Dunsch und Sven Reinert) hoch motiviert, die nötigen Punkte einzufahren, mit dem Hintergedanken, dass selbst ein Unentschieden für den Staffelsieg gereicht hätte.

Der Start hätte besser nicht sein können, denn sowohl Falk/Jürgen und Leon/Sven sicherten sich ihre Doppel gegen starke Heidenauer. Die nächste Runde im Einzel ging dann an Heidenau, nur Jürgen gewann sein Einzel gegen den Jugendspieler aus Heidenau, Zwischenstand also 3:3. Ähnlich ging es weiter, Falk, Leon und Sven verloren ihre Einzel denkbar knapp, Jürgen war wieder zur Stelle und gewann auch sein 2. Einzel, zum zwischenzeitlichen 4:6 aus Sicht der Königsteiner. Somit ging Heidenau mit einem Vorteil von 2 gewonnenen Spielen in die letzte Einzelrunde. Falk startete mit einem 3:1 Erfolg gegen Klaus Dittrich. Jürgen erkämpfte sich einen Sieg im 5. Satz gegen die starke Nummer 1 der Heidenauer, David Seidel und holte somit an diesem Tag alle Punkte! Sven verlor sein Einzel leider mit 0:3 gegen den erfahrenen Spieler Lutz Kobsch.

Nun stand es 6:7 aus Königsteiner Sicht und der Druck lastete komplett auf Leons Schultern. Leon löste seine Aufgabe souverän in einem sehenswerten Spiel gegen Finn Hanschur und holte mit dem 3:0 Sieg den entscheidenden Punkt zum 7:7 Endstand. Das bedeutet am Ende also nicht nur den Aufstieg der 3. sondern damit auch die Meisterschaft der 2.Kreisliga Ost!!!

Glückwunsch an die Mannschaft, welche eine starke Saison verdient krönt, vor allem, da das Team über die gesamte Saison keine Niederlage einstecken musste! Somit findet sich die 3. In der nächsten Saison in der 1. Kreisliga wieder, wo das Ziel sein wird die Klasse zu halten.

Einzel:

Falk Hickmann: 31:8, Jürgen Dunsch: 19:11, Leon Müller: 32:4, Tom Herschmann: 2:1, Daniel Kaiser: 25:11, Brian Kerda: 1:2, Sven Reinert: 17:28

Doppel:

Falk Hickmann/Daniel Kaiser: 8:1, Falk Hickmann/Jürgen Dunsch: 4:0, Jürgen Dunsch/Daniel Kaiser: 3:0, Leon Müller/Sven Reinert: 6:5, Leon Müller/Brian Kerda : 1:0, Tom Herschmann/Sven Reinert: 1:0, Jürgen Dunsch/Sven Reinert: 0:3

Jahresabschluss 2022 (2. Mannschaft)

An dieser Stelle folgt dieses Mal ein etwas persönlicherer Rückblick von mir dem Mannschaftsleiter auf das Jahr 2022 der 2. Mannschaft des TTV Königstein.

Als im Frühjahr der Tischtennisbetrieb wieder aufgenommen werden konnte, war die ganze Mannschaft voller Euphorie. Endlich wieder in die Halle, endlich keine Unsicherheit mehr darüber, wann die Saison das nächste Mal unterbrochen wird. Eine abgespeckte Rückrunde stand vor der Tür und mit ihr die Chance auf den Aufstieg in die Kreisunion.

Auch eine Tischtennismannschaft ist nur ein Spiegelbild der Gesellschaft. Gerade in den letzten 2-3 Jahren stellte das alle Mitglieder vor eine große Herausforderung. Ich bin sehr froh darüber, dass wir uns nicht mehr die Gedanken durch den Kopf gehen lassen müssen, wer mit welchem Impf- oder Testnachweis spielberechtigt ist. Zudem bin ich meinen Sportkameraden aus der Mannschaft sehr dankbar, dass wir nie darüber in Streit geraten sind, wer welche Position zur Corona-Situation hat. Das ist nicht immer leicht und fordert viel Rücksichtnahme von allen Beteiligten ein. Am Ende des Tages treffen wir uns vor allem, um Tischtennis zu spielen und dabei Spaß zu haben.

Sportlich gesehen, konnten wir trotz aller Ängste und Rechenspiele den Aufstieg nicht mehr „vermasseln“, sondern holten uns souverän im April den Meistertitel der Kreisliga und stiegen in die Kreisunion auf.

Corona hatte aber nicht nur die oben genannten Auswirkungen auf die Mannschaft sondern zeigte auch auf, mit welch wichtigen sportlichen Maßnahmen man sich schon lange nicht mehr beschäftigt hatte. 3 von 5 Stammspielern bemerkten nach den ersten Spielen der neuen Saison, dass man seit 3 Jahren keinen neuen Beläge mehr aufs Schlägerholz geklebt hatte (normalerweise macht man das in jeder Saison). Dies wurde sehr zeitnah nachgeholt und schon schlug der Ball wieder gewohnter auf der gegnerischen Seite des Tisches ein.

Andere Spieler der Mannschaft mussten überhaupt erstmal wieder einen Spielrhythmus finden, manche sogar den Spaß des eigentlich seit Jahren freudig praktizierten Sports wiederentdecken.

Am Ende des Jahres 2022 bleibt eine komplett gespielte Hinrunde ohne Unterbrechung. Die neugewonnene Normalität fühlt sich schon gut an und der Blick geht endlich wieder mehr auf die sportlichen Details:

Tobi verstärkte zur neuen Saison unsere Mannschaft und festigte sie mit seinen Siegen bis zum Ende des Jahres. Steffen hilft bei den wichtigsten Spielen und hat über die Monate eine Formkurve nach oben entwickelt. Manu findet sich noch, aber punktet regelmäßig. Tom gewinnt wieder und vor allem auch knappe Spiele, wo Nerven gefragt sind. Und ich (Steve) bin froh, dass ich endlich wieder ein Doppel mit Manu spiele, dass auch konkurrenz-fähig ist. Wie jedes Jahr geht auch der Dank an unsere Ersatzstammspieler Leon und Jürgen, ohne euch geht’s nicht.

Am Ende haben wir somit zwei Siege und zwei Unentschieden geholt und rangieren nicht auf einen Abstiegsplatz. Noch so eine Halbserie und es sieht gut aus für den ersten Nicht-Abstieg im dritten Anlauf in der Kreisunion.

Mannschaftszusammenhalt, sportlicher Erfolg und Spaß am Tisch. So einfach macht man mich als Mannschaftsleiter glücklich.

/steve

Rückblick auf die Hinrunde des TTV Nachwuchses

Kurz vor dem Saisonbeginn musste die Jugendmannschaft einen herben Verlust verkraften. Die Nummer 1 der Jugendmannschaft, Moritz Michel, ist in die 1. Männermannschaft aufgerückt und die Nummer 2, Eric Bischof, hat den Verein verlassen. Damit war eine Teilnahme an der Bezirksliga Jungen 19 aufgrund der Spielstärke der Liga nicht sinnvoll. Stattdessen spielt die Jugendmannschaft in der Saison 2022/ 2023 in der Kreisliga Jungen 19. Alle Jugendspieler wussten, dass es trotzdem eine herausfordernde Saison werden würde, da in die Mannschaft neue und unerfahrene Spieler eingesetzt wurden.

Zum Ende der Hinrunde belegte die Mannschaft den 8. Platz mit 3 Siegen und einem Unentschieden. Die beste Bilanz konnte unser erfahrenster Jugendspieler Florian Krause mit 17: 7 Siegen vorzeigen. Das seit vielen Jahren zusammen spielende Duo, Florian Krause und Franz Jäger, erreichte eine Doppelbilanz von 6:1 Siegen und belegte in der Gesamtabrechnung aller Doppel den 2. Platz. Auch die Neulinge Florian Neumann, Sasha Schramm, Anton Reinhardt, Ben Krause und Mika Konnopke haben gute spielerische Leistungen gezeigt.

Tabelle

PlatzTeamAnzSpielePunkte
1Colmnitzer SV985:4115:3
2SG Grumbach987:3914:4
3SV Bannewitz981:4512:6
4SSV Heidenau977:4912:6
5TSV Reinhardtsgrimma976:5010:8
6Post SV Dippoldiswalde 2971:559:9
7SV Rabenau966:609:9
8TTV Königstein945:817:11
9TTC 49 Freital922:1042:16
10SG Weißig 1861920:1060:18

Einzelbilanz

PosSpielerBilanz
1Florian Krause17:7
2Franz Jäger12:9
3Anton Reinhardt5:10
4Sasha Schramm1:5
5Ben Krause2:7
6Mika Konnopke0:12
7Florian Neumann1:5

Doppelbilanz

SpielerBilanz
Florian Krause/ Franz Jäger6:1
Anton Reinhardt/ Mika Konnopke0:2
Anton Reinhardt/ Sasha Schramm1:0
Anton Reinhardt/ Ben Krause0:1
Ben Krause/ Florian Neumann0:1
Florian Krause/ Anton Reinhardt0:1
Sasha Schramm/ Mika Konnopke0:1

Auch abseits der Punktspiele konnte der Königsteiner Nachwuchs Erfolge vorweisen. Bei den Kreismeisterschaften Jungen 11 belegte Ben Krause einen guten 5. Platz. Nach zwei Siegen in der Vierer- Vorrundengruppe scheiterte Ben knapp in 5 Sätzen im Viertelfinale. Es war trotzdem eine sehr gute Leistung, da er noch 3 Jahre in dieser Altersklasse spielen und Erfahrungen sammeln kann.

Auch beim monatlich stattfindenden Kinder-Grand-Prix liegt Ben Krause gut im Rennen. Nach drei Turnieren belegte er in der Altersklasse den 2. Platz. Durch starke Leistungen (2-mal 2. Platz, 1-mal 3. Platz) liegt Ben mit 28 Punkten nur 8 Punkte hinter dem Gesamtführenden.

Das nächste Turnier findet am 15. Januar 2023 in Heidenau statt. Dazu wünschen wir unseren Spielern viel Erfolg.

Die 1. Mannschaft geht ungeschlagen in die Winterpause

Nach 3 Saisons in der 2. Bezirksliga (welche immer wieder unterbrochen wurden), startete die 1. Mannschaft nun wieder in der Bezirksklasse. Mit Steve Möller (vorher Prossener SV) und Moritz Michel (vorher Jugendmannschaft) formierte sich die Mannschaft neu. Aus diesem Grund konnte vor Saisonbeginn auch noch kein wirkliches Ziel definiert werden, wobei der Anspruch schon bestand, in der Bezirksklasse oben mitzuspielen.

Schnell wurde klar, dass dies auch mehr als realistisch war, denn die ersten 4 Spiele konnten sogar relativ deutlich gewonnen werden und es stellte sich heraus, dass die beiden “Neulinge” eine große Bereicherung für das Team darstellen. Zwischenzeitlich befand sich die 1. Mannschaft aus Königstein sogar auf dem ersten Platz und war Punktgleich mit der ambitionierten 2. Mannschaft aus Graupa. Daher zeichnete sich ab, dass dieses Duell eine Vorentscheidung in Sachen Aufstieg mit sich bringen würde. 

Am 03.12.2022 war es dann soweit und es kam zum Spitzenspiel in Graupa. Dieses Spiel war von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe, was dadurch verdeutlicht wird, dass 4 Spiele in den 5. Satz gingen. Im Spielverlauf konnte sich Graupa einen kleinen Vorteil verschaffen und mit 8:7 in Führung gehen. Es kam zum Entscheidungsdoppel, das heißt Marcel und Max mussten alles geben um ein Unentschieden zu retten. Nach einem 0:2 Rückstand gegen Fröde/Schmidt gelang es den beiden tatsächlich die Partie zu drehen – eine starke Leistung! Demnach blieb es bei der Punkteteilung und bei der Punktegleichheit zwischen Königstein 1. und Graupa 2. 

Nun waren noch 2 Spiele offen, welche beide am selben Tag stattfanden. Am 10.12.2022 ging es 10 Uhr zur 2. nach Leubnitz. Auch dieses Spiel war sehr umkämpft und es kam ebenso zum Entscheidungsdoppel, welches zum knappen 9:7 Sieg führte. Nachmittags, 15 Uhr stand dann das Spiel gegen Sportfreunde Dresden 2. an. Dieses Team stand zu dieser Zeit noch auf Platz 3 und hatte nur 1 Spiel verloren. Unsere 1. Mannschaft startete furios in dieses Spiel, zwischenzeitlich stand ein 5:0 auf der Königsteiner Seite. Am Ende gingen noch 2 Einzel verloren, was einen 13:2 Erfolg gegen die Sportfreunde aus Dresden bedeutet – damit hätte niemand gerechnet! 

Da Graupa im Parallelspiel gegen Motor Mickten 3. knapp mit 9:7 gewann, steht die Königsteiner Mannschaft zum Abschluss der Hinrunde aufgrund des besseren Spielverhältnisses auf Platz 1 und darf sich zurecht Herbstmeister nennen! 

Weiter geht es dann mit der Rückrunde schon am 14.01.2023, 15 Uhr in Königstein und zwar mit dem Topspiel gegen Graupa 2.!  Hier können wir jede Unterstützung gebrauchen, denn dieses Spiel könnte das Wichtigste der Saison in Sachen Aufstieg werden!!! 

Tabelle: 

Platz Mannschaft Spieltage Spiele Punkte 
TTV Königstein 70:37 13:1 
TSV Graupa 2 67:40 13:1 
Sportfreunde DD 2 57:50 10:4 
SV Motor Mickten-DD 3 54:53 6:8 
TTC Elbe Dresden 5 53:53 6:8 
TSV Leubnitz 2 54:54 4:10 
TTV Radebeul 2 47:58 4:10 
ESV Lok Pirna 24:81 0:14 

Einzelbilanzen: 

Max Michel 12:2, Marcel Riebe 9:5, Mathias Kaiser 4:10, Steve Möller 10:4, Moritz Michel 11:1, Steffen Otto 0:2, Tobias Roch 7:7 

Doppelbilanzen: 

Max Michel/Marcel Riebe 8:0, Steve Möller/Moritz Michel 5:1, Steve Möller/Tobias Roch 1:0, Mathias Kaiser/Tobias Roch 2:4, Mathias Kaiser/Steffen Otto 0:1 

Der Tischtennisverein Königstein wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit sowie einen guten Start in das Jahr 2023!